Pen&Paper

Chaotisch Neutral – Eine Lebenseinstellung

Zu Beginn unserer gemeinsamen Abenteuer waren wir noch recht liberal, was die moralischen Vorstellungen jedes Einzelnen anging. Da sich die Gesinnung der Gruppe allerdings im Laufe der Zeit dann immer mehr in Richtung schwarzes Ende neigte, sah sich unser Leiter schließlich gezwungen, eine Grenze zu ziehen: Keine bösen Charaktere! Chaotisch Neutral sollte das absolut Äußerste bleiben.
Und wir taten von da an unser Bestes, um die Grenzen der dunklen Grauzone des neutralen Bereichs bis zum Maximum auszuloten.

Neben dem Seelenheil hat unsere Gruppe eine zweite große Schwäche: Shopping.
Mittlerweile sind Märkte jeglicher Art aus den Abenteuern komplett gestrichen, denn nichts raubt mehr Zeit als eine ausgedehnte Einkaufs-Tour. Es ist dabei auch ganz unerheblich, ob wir uns im Mittelalter, in der Zukunft oder in einer verdrehten Parallelwelt aufhalten: Gibt es was zu kaufen, gibt es auch kein Halten mehr.
Sollte unser Leiter mal die Vorbereitung nicht geschafft haben, könnte er uns einfach auf den Markt schicken, wir wären für Stunden beschäftigt.

  • „Die Außenseiter“

    Für ein ganz neues FHTAGN-Abenteuer habe ich ein paar Illustrationen beigesteuert. Das Setting einsames Bergdorf mit schräger Bevölkerung haben wir mit Chaotisch Neutral als Testgruppe absolviert.

    weiterlesen
  • Menhir Club 1929

    Unsere Streiter Ludwig von Augstein, Hermann Mergenthal und Vitus Hartmann legen bei ihrem Kampf gegen das übersinnliche Übel in Form von Cthulhus Schergen Wert auf Stil. Dementsprechend wurde in Berlin neben dem eigenen Verlag für okkulte Publikationen auch ein Club für Gentlemen gegründet, der Menhir Club. Nachdem Vitus von seiner Nichte Betty abgelöst worden war, ...

    weiterlesen
  • Chaotic Neutral

    Damit sofort klar ist, was die Stunde geschlagen hat. Lange überfällig war auch dieses kleidsame und informative Kleidungsstück, welches die Quintessenz unseres Rollenspiels ganz gut erfasst.

    weiterlesen
  • Spielermatte

    Für unsere Gruppe habe ich eine Spielermatte mit wichtigen Infos und Markerplätzen erstellt.

    weiterlesen
  • Cthuloide Würfelbox

    Es wurde allmählich Zeit, für meine Würfel ein angemessenen Aufbewahrungsbehältnis zu kreieren.

    weiterlesen
  • Pen&Paper – Die Anfänge

    Mittlerweile ist es über 10 Jahre her, dass ich mit dem Rollenspiel angefangen habe. In meinem Kopf geisterten damals nur grobe Vorstellungen von einem Haufen Nerds herum, die mit angeklebten Elfenohren durch den Wald hüpften, Eier in der Hand zerdrückten und dabei „Wort der Macht: Tod!“ murmelten.

    weiterlesen